Meinung : Verlierer unter sich

MINISTER FÜRNISS TRITT ZURÜCK

-

Brandenburgs Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß räumt seinen Posten. Er konnte nicht erklären, was nicht zu erklären ist: Ein ominöser Freundschaftsdienst über 1,5 Millionen Dollar, mit dem ihm ein Scheich aus der Klemme half. Just aus den Emiraten, die Brandenburgs Chipfabrik finanzieren wollen. Für die Große Koalition kommt der Rücktritt zur Unzeit. Für Regierungschef Matthias Platzeck, weil er am Mittwoch mit monatelanger Verspätung seine erste Regierungserklärung geben will – das erhoffte AufbruchSignal nach der Ära Stolpe wird nun überschattet. Und für CDU-Landeschef Jörg Schönbohm, weil ihm mit Fürniß bereits der dritte Unions-Ressortchef seiner Wahl abhanden kommt. Die Folgen für Schönbohms Union sind noch gar nicht absehbar, zumal sich die Partei in einer Schwächephase befindet und Platzecks wieder erstarkte Genossen mit Blick auf die Landtagswahlen 2004 längst die absolute Mehrheit ins Visier genommen haben. Pleiten, Pannen und Minister-Affären – bis zu dem von Platzeck propagierten „modernen Brandenburg“ ist es noch ein weiter Weg. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar