Meinung : Verzeihung, aber . . .

NAME

Die Rolle des Landes Brandenburg als bundesdeutscher Think tank wird viel zu wenig gewürdigt. Von hier kommen Vorstöße, die als richtungsweisend und höchst arbeitsplatzrelevant gelten können. Der Idiotentest als Pflicht für Autofahrer alle zehn Jahre, Bordelle für den Lausitzring zur Belebung der gesamten Region – Ideen, die freilich in Kombination noch höheren Reiz entfalten könnten. Warum nicht den Pflichtbordellbesuch am Lausitzring alle zehn Jahre... Ach so: Das geht natürlich nicht im Land des ethisch hochwertigen Schulfachs LER, um das nun schon wieder eine dieser original brandenburgischen Debatten losgebrochen ist. Der LER-Schüler soll nämlich – vereinfacht dargestellt – mit einer Fünf in diesem Fach nicht versetzt werden, sein Mitschüler mit einer Fünf in Religion aber schon. Nun ist die religiöse CDU beleidigt und redet von Diskriminierung; dabei müsste es ihr doch angenehm sein, dass in der Christenlehre das fundamentale Prinzip des Verzeihens, ja der göttlichen Gnade, sofort praktisch demonstriert wird, während Versager in LER mit der ganzen Härte des gottlosen Bildungsministeriums rechnen müssen. Wer hier noch durchblickt, wird mit einem Pflichtbesuch am Lausitzring nicht unter zehn Runden belohnt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar