Vier Fragen an Josef Joffe : Was macht die Welt?

Guttenberg den Dr. takt. verpassen und Berlusconi beim Stöckeln zusehen

Die arabische Welt kommt nicht zur Ruhe. Schauen die Vereinigten Staaten zu oder steuern sie diesen Prozess?

Eine Revolution zu steuern, haben bislang nur die Bolschewisten und Chomeinisten vermocht – nach einem blutigen Bürgerkrieg: einem offenen in Russland nach 1917, unter der Oberfläche im Iran nach 1979. Wie kann man etwas steuern, wenn – siehe Bahrain – schon die Waffen sprechen? Allerdings geht es hier ums strategische Eingemachte. Bahrain beherbergt die Fünfte Flotte der USA, das schwimmende Bollwerk gegen den Iran. Dazu einen erklecklichen Anteil an Schiiten, die wenigstens Teheran zu steuern versuchen wird. Die Phase der halbwegs freundlichen Revolution (Kairo, Tunis) geht über in den nackten Machtkampf (Libyen, Bahrain). Viel Glück beim Steuern, zumal von außen.

Verteidigungsminister KT zu Guttenberg lässt seinen Titel ruhen. Wie wichtig ist das Dr. für einen Politiker?

Was ist schon ein kleiner „Dr.“, gemessen an der Länge des ganzen Namens: Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg. Leider macht der Dr. bei uns noch immer viel zu viel her, weshalb ihn sich so viele verschaffen, die recht unwissenschaftlichen Berufen nachgehen. In Anglo-Land kriegt den Ph.D. oder D. phil. – die Lehrbefähigung – nur, wer ein paar Jahre geschwitzt hat. Von „WmdW“ kriegt KT aber jetzt den „Dr. takt.“. Ein brillanter Zug, den Titel von der Homepage verschwinden zu lassen. Jetzt soll die Uni Bayreuth erst einmal untersuchen und sich selber entblößen, indem sie erklärt, warum sie dem Landessohn ein Summa für kreatives Zitieren verliehen hat. Wer weiß? Am Ende verliert Bayreuth die Zulassung, und KT kriegt von Bamberg den Ehrendoktor. So wird alles wieder gut.

Gegen Silvio Berlusconi wird im Sex-Skandal nun Anklage erhoben. Wie schafft er es, überhaupt noch im Amt zu sein?

„WmdW“ hat keinen Dr. in italienischer Verfassungslehre, aber auch in Bella Italia gilt (locker formuliert): senza condanna, niente volo – ohne Verurteilung fliegt keiner. Der Mann hat seit 1994 dreimal die Regierung geführt, ist zwölf Mal freigesprochen oder amnestiert worden. Sex mit einer Minderjährigen? Dagegen stehen folgenlos: Schmiergeld, Richterbestechung, Meineid und Bilanzfälschung. B. hatte Teflon schon erfunden, bevor die erste Pfanne damit beschichtet wurde. Andererseits gilt das alte italienische Sprichwort: Der Cavaliere stöckelt so lange auf Plateausohlen, bis er umknickt.

Ein Wort zum deutschen Außenminister …

Wieso hat Guido W. keinen dubiosen Dr.? Jetzt hat dieser Guttenberg schon wieder die ganze Aufmerksamkeit der Republik auf sich gezogen. Das eiserne Gesetz des Medienzeitalters besagt: Berühmt oder berüchtigt, bekannt sein ist alles.

Josef Joffe ist Herausgeber der „Zeit“.

Fragen: fal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben