Meinung : Voll in die Molke

-

Es fehlte an Sonne gestern. Sonst hätten wir gern einen Becher Joghurt in ihren Schein gestellt, um definitiv zu klären, wie lange ein rotgrünes Dementi hält. Es habe „eine Halbwertzeit wie Joghurt in der Sonne“ vermutet Christian Wulff von der niedersächsischen CDU. Aber das ist ohnehin zu unpräzise. Wir müssten wissen: Handelt es sich um ein Sahne-, Dreiviertelfett- oder Diät-Dementi? Enthält es politische oder politikidentische Argumentationsstoffe? Rücktrittsstabilisatoren? Synthetische Verdummungsmittel? Steckt der sachliche Kern in einer Extra-Verpackung zum Abknicken („Alles Schröder, oder was?“) oder ist er einfach untergemengt und aufgeweicht? Ja, es wäre zu überlegen, ob ein Dementi mit aktiven rechtsdrehenden Subkulturen („Möllemanns Bestes“) eventuell dermaßen in die Molke gehen kann, dass es schon bei Veröffentlichung sauer aus der Pressemappe kommt. Der Trend, das lässt sich jetzt schon sagen, geht zum ultrahochgeschwätzten H-Dementi, das auch heißen Unterausschusssitzungen Stand hält und mindestens eine Legislaturperiode lang frisch bleibt. Aber ob Herr Wulff es dann noch in die Sonne stellen mag?

0 Kommentare

Neuester Kommentar