Meinung : Was für ein Laden

„Unternehmen schämen sich für die

Regierung“ vom 9. August

Wer vertraut eigentlich noch dem Parlament? Wer kontrolliert den Deutschen Bundestag, seine Abgeordneten und die Regierung hinsichtlich Korruption? Die Firmen beschweren sich: Die Volksvertreter sind käuflich! Man lese die lange Liste unlauterer Privilegien, die der Politikwissenschaftler Professor von Arnim veröffentlicht hat. Oder die massiven Anschuldigungen im Buch „Außer Dienst: Eine Bilanz“ von Altbundeskanzler Helmut Schmidt, in der er die Käuflichkeit von Parteien und Abgeordneten mittels Parteispenden anprangert und Änderung verlangt. Was ist erfolgt? Der Deutsche Bundestag scheint oder ist ein unglaublicher Selbstbedienungsladen für seine Vertreter. Das muss geändert werden!

Dr. Christoph Hilsberg,

Berlin-Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben