Meinung : Weltadel ohne Herz

-

Afrika, der Stargast des G8, sollte Antworten auf seine chronische Unterentwicklung bekommen, aber nach dem Irak-Konflikt gibt es noch so viele internationale Spannungen, dass der einfache Handschlag zwischen George W. Bush und Jacques Chirac dieses Thema weitgehend in den Schatten gestellt hat. Vor allem fühlt man, dass die Mitglieder dieses Weltadels nicht mit dem Herzen bei der Sache sind. Was ihnen zu allererst Sorgen macht, das sind die Schwierigkeiten, die ihre Wirtschaft beuteln. Außerdem ist jedes dieser Mitglieder selbst zu Hause mit wachsenden sozialen Spannungen konfrontiert – dies gilt für Frankreich mit seinem Konflikt um die Renten, aber auch für Deutschland und sogar die USA. Und was soll man erst über Russland sagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben