Meinung : Wer zahlt, steht fest

-

Der Flughafen Tempelhof schließt zum 31. Oktober 2007, sagt die Landesluftfahrtbehörde. Ob es dabei bleibt, werden Gerichte entscheiden. Fest steht nur, dass Tempelhof mit der Eröffnung des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg International (BBI) im Jahre 2012, also erst in sechs Jahren, dichtmachen muss. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig festgeschrieben. Was bis dahin geschieht, ist eine politische Frage. Teils politisch, teils wirtschaftlich bedingt ist hingegen das Taktieren der künftigen Betreiber von BBI. Zahlen deuten darauf hin, dass sie ab 2012 von Einnahmesteigerungen ausgehen, die weit über dem erwarteteten Passagierzuwachs liegen. Dahinter kann sich eine deutliche Erhöhung der Start- und Landegebühren verbergen. Diese Perspektive verschreckt aber die Billigairlines, von denen eine den ganzen Flughafen für eine verfehlte, weil veraltete Planung hält. Da Billigflieger aber bis 2012 vermutlich 70 Prozent des gesamten Passagieraufkommens stellen, hat ihr Votum Gewicht. Im Zweifelsfall nämlich wird der Steuerzahler bluten, wenn sich BBI verrechnet hat. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben