Meinung : Wir sind alle Madrileños

-

Die terroristischen Attacken waren ein ungeheuerliches Verbrechen gegen die unschuldige Menschheit. Sie waren zugleich eine Erinnerung, dass Terrorismus eine weltweite Bedrohung, seine Bekämpfung nicht allein Amerikas Problem ist. In einer Zeit wie dieser scheinen transatlantische Zankereien über die Natur der terroristischen Bedrohung, und wie sie am besten zu bekämpfen ist, tragisch fehl am Platz. Terrorismus bedroht uns alle, überall, jeden Morgen. Terroristen respektieren keine nationalen Grenzen. Der Kampf gegen sie muss daher genauso multinational sein. Jetzt sind wir alle Madrileños.

0 Kommentare

Neuester Kommentar