Meinung : Zahlen nur bis 65

AMNESTIE FÜR RENTNER

-

Die Politiker – und jetzt aufgepasst: aller Bundestagsfraktionen – wollen Rentnern 2005 mit einem Schlag die Steuerschulden der letzten zehn Jahre erlassen. Mit einer Amnestie. Klingt doch gut, nicht wahr? So gerecht, da die Reichen schon dieses Jahr ihr Schweizer Schwarzgeld legalisieren dürfen. Und so sozial, in Zeiten überbordender Reformpakete auf dem Rücken der alten Menschen. Allerdings, und da ist der Haken, soll nur verschont werden, wer sein Aktienpaket und die Mieteinnahme aus der Eigentumswohnung dem Finanzamt bisher verschwiegen hat, wer also bewusst oder unbewusst so tut, als ob die Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit mit dem 65. Lebensjahr beendet ist. Egal, wie vermögend man ist. Wer hingegen jedes Jahr brav seiner Pflicht nachgekommen ist, wer also auch im Alter ehrlich seine Steuern gezahlt hat, der wird sich weiter mit dem Finanzamt rumärgern müssen. Der bleibt der Dumme. Und muss mit ansehen, wie andere Geld sparen. Mit Schwarzarbeit, mit Leistungsmissbrauch oder, indem man sich beim Finanzamt einfach nicht meldet. Einziger Trost: Man darf sich zu dem immer größer werdenden Teil der Gesellschaft zählen, der weder die Logik dieses Steuersystems versteht noch die Politiker, die es prägen. asi

0 Kommentare

Neuester Kommentar