Meinung : ZDF-Politbarometer: Die heilige Johanna ohne Schwert

cas

Für die neue CDU-Führung wirkt das alles wenig schmeichelhaft. Das Politrbarometer sagt: Wer regiert, ist im Wesentlichen egal. Aber in jedem Falle ist es so, dass sich die CDU in keiner Weise als Alternative aufdrängt. Die Opposition müsste das aufschrecken. Bleibt als Lernreffekt die Frage: Wofür CDU wählen? Darüber hinaus will weder eine Mehrheit der ungebundenen Wähler noch eine bei den Unions-Anhängern, dass Angela Merkel Kanzlerkandidatin wird. Was sie auch gehörig erschrecken muss. Denn hier offenbart sich wieder die Frage: Wofür Merkel wählen? Ihre Rolle als heilige Johanna der Spendenhöfe trägt nicht bis zur Bundestagswahl 2002. Ihre Kraft zur Unschärfe offenbar auch nicht. Aber nicht erst zu diesem Zeitpunkt wollen Partei und Bürger Genaueres wissen, von der CDU, von ihrer Chefin. Die nächsten (als Stimmungsbarometer wichtigen) Landtagswahlen sind im März 2001. Wer einen SPD-Vorsitzenden Schröder zum Gegner hat, muss wissen: Der kann noch viel unschärfer werden. Und 62 Prozent sagen, dass Rot und Grün ihre Sache gut machen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben