Meinung : Zeit für Arbeit

HARTZ-KONZEPT WIRD UMGESETZT

NAME

Es ist schon ein verrückter Wahlkampf. Ein Mangel an Inhalten herrscht entgegen landläufiger Meinung nicht. Ein Inhalt ist das Hartz-Konzept, mit dem die Arbeitslosigkeit endlich, wirklich, verringert werden soll. Und gut ist, dass die Regierung sich jetzt daran macht, die Vorschläge umzusetzen. Wie mühevoll das sein wird, zeigen die langatmigen Ankündigungen, wo Gesetze geändert und Verordnungen erlassen werden müssen. Aber gerade dadurch könnte man auf die Idee kommen, es sei Rot-Grün Ernst. Was ja zu beweisen ist, über den Tag hinaus. Profitieren wird in jedem Fall die nächste Regierung, einerlei, in welcher Zusammenstellung. Denn manches im Hartz-Konzept würde auch von der Union gemacht, wie CDU-Vize Wulff ehrlicherweise zugibt. Darüber hinaus gibt es Fachleute, die Hartz für „mutig und innovativ“ halten, der IBM-Chef zum Beispiel, der Ford-Vorstandsvorsitzende, sogar der Deutschlandchef der Zeitarbeitsfirma Randstad. Gute Genossen für eine Koalition der Praktiker. cas

0 Kommentare

Neuester Kommentar