Meinung : Zu verlogen

-

USUnternehmen, die mit Europäern im Wettbewerb stehen, spüren den großen Nutzen der Dollarschwäche. An der geldpolitischen Front wird hingegen mit anderen Waffen gekämpft. Feldherren sind die amerikanische Zentralbank, die EZB und die, die sich als Opfer eines starken Euro darstellen, während sie gestern noch seine Schwäche beklagten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar