Meinung : Zu viele Liberale

„Nur mit Bypässen“ vom 30. November

Ich bin sehr zufrieden mit der Bildung einer großen Koalition aus SPD und CDU. Nach einem Jahrzehnt linker Politik wird die CDU der Stadt guttun. Bei der Personalauswahl bin ich noch nicht überzeugt. Mit Henkel, Braun, Czaja und der parteilosen Frau von der IHK sind mir zu viele liberale Gesichter im neuen Senat vertreten. Da frage ich mich, wo Burkhard Dregger ist? Er ist geradlinig, spricht offen auch schwierige Themen an und steht harte Debatten durch, ohne der CDU zu schaden. Für mich hat Burkhard Dregger neben Klaus Wowereit Charisma. Alle anderen wirken blass und glattgeschliffen. Fast jeder vierte Berliner hat CDU gewählt. Darunter sind nicht nur liberale, sondern auch konservative Wähler. Die CDU sollte auch Persönlichkeiten, die Ausstrahlung haben, in den Senat mitnehmen.

Dr. Johannes Stelter,

Berlin-Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben