Meinung : Zugedeckt

-

Erst zwei Monate ist es her, dass die USA die Vereinten Nationen an die Wand gespielt haben. Auch wenn sich die Uno gestern mit einer neuen Resolution zurückgemeldet hat, scheint sie den Tritt noch nicht gefunden zu haben. Die meisten Zugeständnisse ändern nichts an der Tatsache, dass Washington bestimmt, wie die Zivilverwaltung im Irak aussehen soll und wer die Ölquellen ausbeutet. Trotzdem ist es ernüchternd zu sehen, dass der Sicherheitsrat nicht einmal fähig war, eine zentrale Rolle beim Schutz der Menschenrechte oder beim Aufbau eines internationalen Gerichts zu übernehmen. Die Uno scheint zu hoffen, dass die USA früher oder später doch noch auf sie zurückkommen, um den Irak zu stabilisieren. Dies aber nährt den Verdacht, dem Sicherheitsrat sei es jetzt mehr um das Zudecken der vor dem Krieg aufgebrochenen Zerwürfnisse gegangen als um die Kontrolle des amerikanischen Imperiums.

0 Kommentare

Neuester Kommentar