Meinung : Zuwanderung: Ab nach Rumänien!

Die Sache mit der Green Card lässt sich einfach prima an. Bei Siemens sind sie sogar glücklich über die vielen neuen Spezialisten, und generell wird man wohl sagen dürfen: Ihr Experten dieser Welt, kommt nach Deutschland! Es ist zwar unter generell mitmenschlichen Aspekten unklar, warum all jene, denen es sowieso gut geht, nun in Richtung Deutschland alle Einwanderungsschranken überwinden dürfen, während die Armen, Ungebildeten zu Hause bleiben müssen - aber der Arbeitskräftemangel trifft nun einmal in erster Linie die Computerindustrie und nicht all jene, die gern eine ukrainische Putzfrau beschäftigen würden; in Berlin würden wir auch jederzeit ein paar nervenstarke Banker nehmen, ihnen ein phantastisches Einkommen garantieren und eine Villa obendrauf. Am besten und neutralsten ist die viel diskutierte Idee eines Punktesystems, das anhand eines Merkmalkatalogs allen potentiellen Einwanderern ihre Chancen klar vor Augen führt: So kann im Prinzip auch ein verfolgter nigerianischer Ziegenhirte ohne Schulbildung jederzeit mit einer Arbeitserlaubnis rechnen, wenn er nur einen Arbeitgeber findet, der ihm ein Jahresgehalt von mehr als 500 000 Mark garantiert. Die umgekehrte Konsequenz wird noch nicht diskutiert: das Punktesystem für Deutsche. "Tja, Herr Schulze", würde es dann auf der Auswanderungsbehörde heißen, "kein Einkommen, Leberwerte miserabel, Stenokurs vorzeitig abgebrochen - das reicht wohl gerade noch für Rumänien." Herr Schulze müsste dann gehen. Aber in Deutschland wäre wieder Platz für einen Systemprogrammierer mit Harvard-Abschluss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben