Meinung : Zweierlei Maß

-

Ist das fair? Donald Rumsfeld bleibt, Kofi Annan soll gehen. Vergleichen wir die Skandale: Unter „Rummys“ Ägide geschah Abu Ghraib. Auch das Militärgefängnis auf Guantanamo untersteht dem Pentagon. Die Folterungen wurden durch ein Klima begünstigt, das hohe Militärs produziert haben. Die AbuGhraib-Affäre hat Amerikas Sicherheit beeinträchtigt. Unter Annans Ägide fanden im Rahmen des Öl-für-Lebensmittel-Programms Korruptionen statt. Davon profitierte Saddam Hussein. Doch Annan verantwortete das Programm nicht. Es wurde direkt durch den UN-Sicherheitsrat kontrolliert. Auch Annans Sohn Kojo soll Schmiergelder erhalten haben. Das indes wusste der Vater nicht. Und die Sippenhaft ist abgeschafft. Rumsfeld hat im Irak einen Krieg geführt, dessen Legitimation dürftig und dessen Nutzen zweifelhaft ist. Soll er ruhig im Amt bleiben. Aber jedem, der in Washington noch einmal „Kofi go!“ ruft, sollen nur zwei Worte aus der Welt entgegenhallen: Abu Ghraib. Das wäre fair. mal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben