Der Tagesspiegel : Militär-Großübung: Bundeswehr sagt Manöver bei Wittstock ab

Die Bundeswehr hat ihre geplante Großübung in der kommenden Woche auf dem ehemaligen sowjetischen Militärgelände bei Wittstock vorerst abgesagt. Die Entscheidung stehe im Zusammenhang mit der für den 16. November vor dem Bundesverwaltungsgericht angesetzten Verhandlung über die Nutzung des Geländes, sagte der Sprecher der 3. Luftwaffendivision in Berlin, Oberstleutnant Joachim Weiß, am Donnerstag. Die seit zwei Jahren geplante Übung falle nicht aus, sondern solle später nachgeholt werden. Es sei nicht bekannt gewesen, dass es solch einen "emotionalen Zusammenhang" zwischen der Übung und der richtlichen Entscheidung geben könnte, hieß es.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben