Der Tagesspiegel : Missbrauchsfälle auch an staatlichen Schulen

Auch an staatlichen und privaten Schulen in Berlin kommt es zu sexuellen Übergriffen auf Schüler. Zehn Missbrauchsfälle hätten sich in den letzten zehn Jahren als begründet herausgestellt, sagte der Sprecher der Senats-Bildungsverwaltung, Martin Sand, am Donnerstag.

Berlin (dpa/bb)Auch an staatlichen und privaten Schulen in Berlin kommt es zu sexuellen Übergriffen auf Schüler. Zehn Missbrauchsfälle hätten sich in den letzten zehn Jahren als begründet herausgestellt, sagte der Sprecher der Senats-Bildungsverwaltung, Martin Sand, am Donnerstag. Angezeigt worden seien in der Bildungsverwaltung 17 Verdachtsfälle von sexuellem Missbrauch, bestätigte der Sprecher einen Bericht der «B.Z.». Zwei verbeamtete und drei angestellte Berliner Lehrer wurden seit 2000 demnach entlassen. Ein weiterer Beschuldigter starb während der Ermittlungen. Vier Fälle seien noch nicht abschließend geklärt.