Der Tagesspiegel : Mit der Axt im Wald

Auch in diesem Jahr kann man seinen Weihnachtsbaum selber schlagen Die Preise sind durchschnittlich um einen Euro pro Meter gestiegen

Claus-Dieter Steyer

Ferch - Den frischesten Weihnachtsbaum gibt es auch in diesem Jahr in den Brandenburger Wäldern. Zahlreiche Oberförstereien, Privatbesitzer und Kommunen bieten in den nächsten Wochen wieder Aktionen zum Selbstschlagen an. Bei insgesamt 215 Terminen, die die Landesforstverwaltung zusammengetragen hat, können Besucher ihren Baum unter fachkundiger Anleitung fällen. Den Auftakt machte Agrarminister Dietmar Woidke (SPD) gestern in einem Waldgebiet bei Ferch in der Nähe von Potsdam.

Jeder zweite im vergangenen Jahr geschlagene Weihnachtsbaum war eine Kiefer. Weitere 30 Prozent der insgesamt 30 000 Bäume machten Fichten und Douglasien aus. So konnte ein Erlös von rund 200 000 Euro in die Waldbewirtschaftung fließen. Mit diesen Zahlen rechnen die Experten auch für dieses Jahr. Vielerorts gibt es Begleitprogramm – mit Lagerfeuer und Glühwein. Die Mitnahme einer Axt oder einer Säge kann nicht schaden, aber in der Regel könne man Werkzeuge vor Ort ausleihen, sagt Christian Naffin von der Landesforstverwaltung.

Inzwischen zeige sich auch beim Weihnachtsbaumangebot der schrittweise Umbau des Brandenburger Waldes. Die Kiefer, die noch zu 82 Prozent das Bild dominiere, solle schrittweise Laubbäumen wie Eiche, Buche oder Ahorn weichen. Ein gesunder Mischwald halte dem Klimawandel, Schädlingen und der Waldbrandgefahr besser als eine Monokultur stand, sagt Naffin. „Mit der Abkehr von der Kahlschlagwirtschaft werden große Weihnachtsbaumplantagen nicht mehr angelegt“. Die Förster würden nur jene Bäume zum Schlagen freigeben, die bei der Verjüngung des Waldgebietes stören.

Die Preise steigen im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich einen Euro pro Meter. Der laufende Meter Kiefer wird 4,50 bis 6,50 Euro kosten. Für Fichten oder Douglasien müssen Hobbyholzfäller 6 bis 7,50 Euro zahlen. Bis zu acht Euro pro Meter kosten Stechfichten oder Küstentannen. Claus-Dieter Steyer

Alle Termine zum Selbstschlagen: www.mluv.brandenburg.de/info/weihnachtsbaeume

0 Kommentare

Neuester Kommentar