Der Tagesspiegel : Mit Tempo 170 über die Allee

Polizei kontrollierte Raser und Alkoholsünder

-

Potsdam. Der schnellste Raser hatte 170 auf dem Tacho, und der betrunkenste Autofahrer pustete mit 2,19 Promille ins Röhrchen. Die beiden Männer waren die negativen Spitzenreiter einer Großkontrolle in der Nacht zu Sonntag. Zwischen 22 Uhr und 7 Uhr früh wurden im südlichen Brandenburg 1499 Fahrer mit der roten Kelle rausgewinkt und kontrolliert. Zudem wurde das Tempo von 5310 Autos gemessen – von denen 1155 zu schnell fuhren. Auf einer Landstraße im Kreis Oberhavel wurde ein junger Mann mit Tempo 170 geblitzt, erlaubt waren 80. Besser war die Bilanz bei den Alkoholtests: Von 593 Fahrern, die getestet wurden, hatten „nur“ 17 Alkohol getrunken. Den Rekord in dieser Nacht stellte ein 24Jähriger im Kreis Ostprignitz-Ruppin auf, der 2,19 Promille im Blut hatte. Er musste seinen Führerschein wie vier andere Fahrer abgeben.

Nach Angaben der Potsdamer Polizei wurde die Sonderkontrolle angesetzt, weil im Jahr 2002 im Bereich des Präsidiums 76 Menschen bei Raser- und Alkoholunfällen gestorben waren. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben