2009 – DIE ÜBERRASCHUNGEN : Keine Tabus mehr im Schwabenland

Der Porsche für die Familie.

247470_0_2ba13ab0.jpeg
Der zieht sich. Der Panamera ist eine

Was ist denn bloß mit Porsche los? Schon mit dem Cayenne hatten die einstigen Nur-Sportwagenbauer den Ausbruch aus der Firmentradition gewagt. Und nun das: Mit dem Panamera kommt im September eine Art langgezogener 911 mit Frontmotor und vier Türen – der erste Porsche für alle, die Familie haben und keine SUVs mögen. Schon früher, nämlich im Februar, schleifen die Schwaben eine andere, über Jahrzehnte verteidigte Bastion: Im Cayenne kommt nach vielen gegenteiligen Aussagen zum ersten Mal ein Dieselmotor zum Einsatz. Geliefert wird er von Audi, aus drei Liter Hubraum holt er 240 PS. Ebenfalls nicht wirklich rechnen konnte man mit der Tatsache, dass Saab sich einmal in die Reihe der SUV-Bauer einreihen würde. Tun sie aber: Im Oktober kommt der 9-4X, von der Optik her eng verwandt mit den Limousinen der Schweden. Nur bulliger und natürlich höher. Unter der Haut steckt jedoch Amerikanisches: die Plattform des Cadillac SRX. Wenn das mal gutgeht, mit dem Schweden-SUV. kko

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben