2009 – DIE PLATZHIRSCHE : Reine Nervensache

An ihnen hängen die Aktienkurse und die Zukunft ganzer Werksbelegschaften: Die Volumenmodelle sichern den Herstellern die Marge und prägen das Gesicht einer Marke in der Öffentlichkeit. So wird Mercedes’ neue, kantigere E-Klasse mit Spannung erwartet – und das beileibe nicht nur von Chauffeuren und Taxifahrern. Im März startet die Limousine, später im Jahr kommen der Kombi – und, wie in alten Zeiten, E-Klasse-Coupé und -Cabrio. Opel stellt dem ewigen Rivalen Golf im November einen neuen Astra gegenüber und packt im Frühjahr den Insignia als Kombi in die Schaufenster der Händler, während VW im März eine Doppelpremiere feiert: Dann kommt nicht nur der neue Polo mit dem von Scirocco und Golf bekannten, neuen Familiengesicht, sondern auch der nächste Golf Plus, die hochbeinige Variante des Wolfsburger Bestsellers. Den wiederum gibt’s ab Juni als GTI im neuen Dress, während Audi im Herbst den Luxusliner A8 durch die nächste Generation ersetzt. Seat wiederum recycelt die letzte Generation des Audi A4 – als Seat Exeo trägt er das Markengesicht der Spanier und rundet deren Modellpalette nach oben ab. Und auf noch einen Neuen dürften Familienpapis mit Interesse schauen: den Toyota Avensis, den es ab Januar gibt. kko

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben