Aggression hinterm Lenkrad : Vier Tipps für hitzige Gemüter

Es ist ein weit verbreitetes Phänomen: Selbst Menschen, die als besonnen, geduldig oder rücksichtsvoll gelten, mutieren hinterm Steuer plötzlich zum Hitzkopf. und stoßen wilde Beschimpfungen aus, sobald ein anderer Verkehrsteilnehmer einen Fehler begeht. Mit diesen Tipps behalten Autofahrer einen klaren Kopf.

Rasend aggressiv: Hinter dem Lenkrad lassen sich viele Menschen zu Beschimpfungen und Hupkonzerten verleiten, sobald ein anderer Verkehrsteilnehmer einen Fehler begeht. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sind nicht Radfahrer, Fußgänger oder die Ampelschaltung das größte Ärgernis - sondern andere Autofahrer.
Rasend aggressiv: Hinter dem Lenkrad lassen sich viele Menschen zu Beschimpfungen und Hupkonzerten verleiten, sobald ein anderer...Foto: dpa

Stress hinter dem Steuer ist ein Unfallrisiko. Darauf weist der Tüv Süd hin. Mit einigen einfachen Techniken holen sich Autofahrer in hitzigen Situationen wieder herunter:

- Durchatmen: Es klingt profan, wirkt aber Wunder. Wenn die Wut zu Kopf steigt, dann atmet man tief in den Bauch ein und zählt los. Bei zehn angekommen, pustet man wieder aus, erklären die Experten.

- Kaugummi kauen: Dieser Trick löst die Anspannung und entspannt die Kiefer. Außerdem lenkt das Kauen nicht vom Fahren ab.

- Wegträumen: Schläft der Typ jetzt ein, oder was? Warum fährt der nicht? Bevor man dem Vordermann vor Wut durch die Frontscheibe in den Rücken springt, helfen kleine Alltagsfluchten. Erinnerungen an den letzten oder nächsten Urlaub sorgen für bessere Laune. Außerdem hilft es, etwas Nachsicht mit anderen Verkehrsteilnehmern zu haben, rät der Tüv. Nach dem Motto: Fehler passieren jedem.

- Klassik hören: Dieser Tipp ist sicherlich eine Geschmacksfrage. „Klassische Musik kann für eine angenehme Atmosphäre beim Autofahren sorgen“, sagt Jürgen Brenner-Hartmann, beim Tüv Süd fachlicher Leiter des Bereichs Verkehrspsychologie. Allerdings nicht zu laut, damit man auch noch die Verkehrsgeräusche hört. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben