Zugeparkte Ladesäule : Abschleppen auf eigene Gefahr

Es ist ein großer Ärger, wenn ein Elektroauto zu einer Ladesäule kommt und diese von einem Verbrenner-Fahrzeug zugeparkt. Einen Anspruch auf Abschleppen gibt es allerdings nicht - Zumindest noch nicht.

Der Stecker muss rein. Wenn die Ladesäule aber zugeparkt ist, dann ist das Laden für Elektroautos oft nicht möglich.
Der Stecker muss rein. Wenn die Ladesäule aber zugeparkt ist, dann ist das Laden für Elektroautos oft nicht möglich.Foto: dpa

Es ist eine angespannte Situation für Fahrer von Elektroautos: Der Akku geht zur Neige, doch die Ladesäule ist zugeparkt - von einem Auto mit Verbrennungsmotor. Trotz der oft eindeutigen Beschilderung, haben E-Mobilisten keinen Anspruch darauf, dass das Auto abgeschleppt wird, wie Katharina Lucà vom ADAC sagt. "Im Moment können Parkflächen für Elektroautos nicht rechtssicher ausgeschildert werden", sagt sie. Weder die Polizei noch der Betreiber der Ladesäule müsse also das Abschleppen veranlassen.

"Mit dem Elektromobilitätsgesetz wird sich das ändern", stellt Lucà in Aussicht. Das Gesetz soll im Frühjahr 2015 in Kraft treten und Kommunen die Möglichkeit geben, Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride, die mindestens 30 Kilometer rein elektrisch fahren können, beim Parken oder im Falle von Durchfahrtsbeschränkungen zu privilegieren. (dpa)

Der nur mit Strom tanzt: VW präsentiert den neuen E-Golf
Wenn E-Autos den Durchbruch wirklich schaffen wollen, dann müssen sie den Golf beherrschen. Und wer könnte das schließlich besser als eben der VW Golf selbst?Weitere Bilder anzeigen
1 von 22Foto: Markus Mechnich
10.03.2014 22:25Wenn E-Autos den Durchbruch wirklich schaffen wollen, dann müssen sie den Golf beherrschen. Und wer könnte das schließlich besser...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben