Altes Blech boomt wieder : Techno Classica peilt neue Rekorde an

In Essen trifft sich derzeit wieder die Branche der mobilen Oldies und Raritäten. Die Nachfrage ist so groß wie nie und die Hallen der Ruhrpottmetropole platz fast aus allen Nähten. Kein Wunder, dass auch bei den Verkaufspreisen einzelner Sammlerstücke neue Rekorde angepeilt werden.

Ein Bulli T1 von 1950: Die Geschäfte mit den Oldies gehen wieder blendend.
Ein Bulli T1 von 1950: Die Geschäfte mit den Oldies gehen wieder blendend.Foto: dpa

Nach einem durchwachsenen Jahr 2010 brummt der Handel mit Oldtimern wieder. Bei der weltweit größten Oldtimermesse Techno-Classica (21. bis 25. März) in Essen sei die Nachfrage so groß wie nie zuvor, sagte Veranstalter Leon Franssen bei der Eröffnung. Rund 300 Anbieter stellen auf der komplett ausgebuchten Messe mehr als 3500 Sammler-Fahrzeuge aus. Davon stehen 2500 zum Verkauf. Er rechne mit einem Besucherrekord von mehr als 180.000 Besuchern, sagte Franssen.

Oldtimer-Raritäten erzielen hohe sechsstellige oder sogar Millionen-Preise. Spektakuläre Ausstellungsstücke sind etwa einer der ersten Mercedes 300 SL aus dem Jahr 1952, dazu kommen Bugattis, Rolls-Royce-Fahrzeuge oder ein nach Veranstalterangaben weltweit einzigartiger Bertone Chevrolet Corvair Testudo von 1961 - ein Sportwagen mit Heckmotor für etwa 400.000 Euro. Nach den Zahlen der Oldtimer Weltorganisation FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens) lassen sich allein die deutschen Oldtimer-Fans ihr Hobby jährlich 5,5 Milliarden Euro kosten. Rund 30.000 Menschen arbeiten in der Branche, der die Reparaturaufträge nie ausgehen.

Durchschnitts-Oldtimer kostet 13.800 Euro

Zu sehen sind aber auch liebevoll restaurierte Alltagswagen. Der Durchschnitts-Oldtimer koste nicht Hunderttausende, sondern 13.800 Euro, sagte Stefan Röhrig vom Verband der Automobilindustrie (VDA), der die Oldtimerpreise jährlich erfasst.

Wie "Marie Chantale" die Welt eroberte
Wir schreiben das Jahr 1961. Im Januar kommt der neue Präsident John F. Kennedy ins Amt, im April scheitern die Amerikaner bei der Invasion in der Schweinebucht von Kuba, in Algerien putschen ehemalige französische Generäle gegen Staatspräsident Charles de Gaulle und am 13. August beginnt der Bau der Berliner Mauer.Weitere Bilder anzeigen
1 von 55Foto: Hersteller
16.12.2011 12:40Wir schreiben das Jahr 1961. Im Januar kommt der neue Präsident John F. Kennedy ins Amt, im April scheitern die Amerikaner bei der...

Den größten Wertzuwachs erreichte dabei die "Ente" 2 CV vor Renault R 4 und Fiat 500 und Porsche 924. Insgesamt hätten Oldtimer nach dem Krisenjahr 2010 mit nur verhaltener Wertentwicklung 2011 um gut neun Prozent an Wert zugelegt, sagte Röhrig. Erfasst werden 88 verschiedene Autotypen der Klassikerszene. Oldtimer sind älter als 30 Jahre, rund 385 000 dieser Autos fahren aktuell in Deutschland.

Bei der Messe sind viele liebevoll gestaltete Stände von Klassikerclubs privater Fans vertreten. Sie werden zunehmend in die Auftritte der Marken integriert. Fast alle Autohersteller investieren seit Jahren in Historiksparten. BMW bietet etwa 40.000 Ersatzteile für seine Oldtimer an, wie ein Sprecher sagte. Die Produzenten sehen dies als Pflege des Markenimages. (dpa)

Maybach - Untergang eines großen Namens
Ein großer Name des deutschen Automobilbaus ist am Ende - Mercedes stellt die Marke Maybach ein. Nach 1941 stirbt Maybach damit zum zweiten Mal den wenig glamourösen Tod einer Automarke.Weitere Bilder anzeigen
1 von 38
06.12.2011 10:45Ein großer Name des deutschen Automobilbaus ist am Ende - Mercedes stellt die Marke Maybach ein. Nach 1941 stirbt Maybach damit...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben