Auto : Astra Sports Tourer günstiger als die Konkurrenz

Der Kombi vom Astra kostet ab 18 000 Euro – und ist ab sofort bestellbar. Die Premiere feiert der „Sports Tourer“ aber erst auf dem Pariser Autosalon im Oktober. Die Basisversion wird zunächst von einem 100 PS starken 1,4-Liter-Vierzylinder-Benziner angetrieben. Außerdem stehen vier weitere Benziner sowie drei Diesel zur Wahl, die bis zu 180 PS leisten. Serienmäßig an Bord sind in der Einstiegsversion „Selection“ unter anderem sechs Airbags, der Schleuderschutz ESP und eine Dachreling. Wichtige Extras wie Klimaanlage und CD-Radio gibt es aber erst in der Ausstattungslinie „Edition“ für 1800 Euro Aufpreis. Wichtigste Wettbewerber sind der ab 18 675 Euro teure VW Golf Variant, der Ford Focus Turnier zu Preisen ab 17 050 Euro und der Skoda Octavia Combi ab 16 140 Euro. Alle drei warten jedoch in der Basisversion mit rund 20 PS weniger Leistung auf. Auch Opel hat noch eine etwas schwächere Version des 1,4-Liter-Motors im Regal, die möglicherweise zu günstigeren Preisen nachgeschoben wird. Die Auslieferung der nach dem Fünftürer zweiten Karosserievariante des Astra startet im November. hh

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben