Auch am Tag kann Abblendlicht Pflicht sein : Bei schlechter Sicht droht bei Unfall Mitschuld

Die Lichtautomatik ist eine schöne Sache, doch sie erkennt nur Helligkeitsunterschiede. Wenn die Sicht zum Beispiel durch Regen eingeschränkt ist, reagiert sie nicht und es droht bei einem Unfall eine Mitschuld.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit sollten Autofahrer in Deutschland auch am Tag mit Abblendlicht fahren. Sonst droht im Falle eines Unfalls eine Mitschuld.
Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit sollten Autofahrer in Deutschland auch am Tag mit Abblendlicht fahren. Sonst droht im Falle...Foto: Martin Gerten/dpa

Autofahrer müssen bei schlechter Sicht auch am Tag das Abblendlicht einschalten. Das ist laut Straßenverkehrsordnung der Fall, wenn etwa Nebel oder Regen die Sicht erheblich behindern. Falls Autofahrer bei solcher Witterung ohne Licht in einen Unfall verwickelt werden, trifft sie eine Mitschuld. Darauf weist der Automobil-Club Verkehr (ACV) hin. Die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners trägt den Schaden dann nur teilweise.

Wer Lichtautomatik an Bord seines Autos hat, sollte bei schlechter Sicht am Tag das Abblendlicht lieber manuell einschalten, rät der ACV. Denn die Systeme springen nur auf Helligkeitsunterschiede an. Schlechte Sichtverhältnisse registrieren sie dagegen nicht.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar