AUF EINEN BLICK : Mehr Leistung, weniger Verbrauch: Die Antriebe

Für den Siebener werden angeboten: Ein neuer Sechszylinder-Benziner (740i) mit 235 kW/320 PS und 7,9 Liter Durchschnittsverbrauch; ein umfangreich überarbeiteter Achtzylinder-Benziner (750i) mit 330 kW/450 PS und als Krönung der Baureihe der unveränderte Zwölfzylinder (760i) mit 400 kW/544 PS für 138 100 Euro. Bei den in Europa beliebten Dieselmotorisierungen sticht vor allem das Basismodell 730d heraus. Dessen Leistung wurde um 13 PS auf 190 kW/258 PS, das Drehmoment um 20 auf 560 Newtonmeter gesteigert – uUnd das bei einem um 17 Prozent auf 5,6 Liter reduzierten Durchschnittsverbrauch.

Mit einem CO2-Ausstoß von 148 Gramm ist der 730d damit die emissionsärmste Limousine in der Oberklasse. Erwährenswert sind noch zwei andere Modelle: Der 750d xDrive verfügt nicht nur über Allradantrieb, sondern auch über den aus anderen Modellen bereits bekannten 3,0-Liter-Diesel mit dreistufiger Turboaufladung. 740 Newtonmeter Drehmoment, 280 kW/381 PS und 6,4 Liter Durchschnittsverbrauch lauten hier die Eckdaten. Allerdings kratzt dieses Modell auch schon knapp an der 100 000- Euro-Grenze.

Für Technikfreaks vor allem dürfte die zweite Generation des ActiveHybrid7 von Interesse sein. Der Vollhybrid fährt jetzt zumindest theoretisch bis zu vier Kilometer rein elektrisch und soll bei einer Systemleistung von 260 kW/354 PS nur 6,8 Liter verbrauchen. Er kostet ab 89 300 Euro.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar