Auffahrunfälle im Stau : Ein Blick in den Rückspiegel hilft

Einfache Faustregeln können bei der Verhinderung von Auffahrunfällen in Staus unterstützen - dabei spielt vor allem das Reaktionsvermögen eine entscheidende Rolle.

Dichter Verkehr: Die Gefahr von Auffahrunfällen in Staus kann minimiert werden. Foto: dpa
Dichter Verkehr: Die Gefahr von Auffahrunfällen in Staus kann minimiert werden.Foto: dpa

Bei einem Stau auf der Autobahn droht die größte Gefahr von hinten. Davor warnt der TÜV Süd in München. Sobald Autofahrer an einem Stauende zum Stillstand gekommen sind, sollten sie deshalb den nachfolgenden Verkehr im Rückspiegel beobachten. Und sie sollten ihr Fahrzeug "ganz leicht Richtung seitlicher Begrenzung
orientieren, dazu ein bis zwei Fahrzeuglängen Abstand zum Vordermann einhalten", erklärt TÜV-Experte Eberhard Lang. "Nur so hat man die Chance, zu reagieren, wenn der Fahrer hinter einem das Stauende übersehen hat."

Kommt das Ende eines Staus in Sicht, sollten Autofahrer möglichst sanft bremsen, um den nachfolgenden Verkehr nicht zu gefährden, empfiehlt der TÜV Süd. Außerdem muss zwischen den stehenden Fahrzeugen eine Rettungsgasse frei bleiben. Die Gasse für Rettungsfahrzeuge wird immer zwischen der Fahrspur am linken Rand und der rechts daneben gebildet - egal, wie viele Spuren die Autobahn hat.

Automobilclubs wie der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) rechnen am Osterwochenende mit langen Staus. Auf besonders dichten Verkehr und viele Behinderungen müssen sich Reisende nach Einschätzung des ACE am Gründonnerstag (17. April), Ostersamstag (19.) und Ostermontag (21.) einstellen. (dpa)

Die großen Vier hängen alle ab
Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes 2013, um zu erkennen: Der Wolfsburger war auch im letzten Jahr Liebling der deutschen Autokäufer, führte die Statistik mit 244 249 Verkäufen segmentübergreifend mit weitem Abstand an. Auch auf den folgenden Plätzen landen erwartungsgemäß die großen Hersteller. Foto: promoWeitere Bilder anzeigen
1 von 46Foto: promo
04.02.2014 14:18Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

15 Kommentare

Neuester Kommentar