Autokäufer können 2016 mit steigenden Rabatten rechnen : "Paradiesische Zeiten"

Rosige Zeiten für Autokäufer: Schon jetzt hat Deutschland weltweit das höchste Niveau bei Neuwagen-Rabatten. Und Experten prophezeien, dass sich der Trend 2016 noch verstärkt. Es könnte sich lohnen, mit dem Autokauf noch ein paar Wochen zu warten.

Wer günstig ein Auto kaufen möchte, hat in Deutschland die besten Chancen: Händler und Hersteller gewähren hierzulande besonders hohe Rabatte. Die Rabattschlacht könnte sich laut Experten 2016 noch verstärken.
Wer günstig ein Auto kaufen möchte, hat in Deutschland die besten Chancen: Händler und Hersteller gewähren hierzulande besonders...Foto: Daniel Naupold/dpa

Autokäufer können aktuell hohe Rabatte beim Neuwagenkauf erwarten. Es könnte 2016 sogar noch besser werden, erklärt Prof. Ferdinand Dudenhöffer. „Es sind paradiesische Zeiten für Autokäufer. Und sie werden wahrscheinlich noch paradiesischer“, bekräftigt der Leiter des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen.

Der Grund: Prof. Dudenhöffer und seine Kollegen gehen davon aus, dass der deutsche Automarkt 2016 nachlassen wird. Die Hersteller werden hierzulande 30.000 Autos weniger als 2015 (- 0,9 Prozent) verkaufen, schätzen sie. „Das Rabattniveau wird eher noch höher gehen als dieses Jahr.“ Und schon jetzt habe Deutschland weltweit das höchste Niveau bei Neuwagen-Rabatten.

Autokäufer überlegen deshalb lieber genau, ob sie noch 2015 zuschlagen. „Sie sollten wirklich nur kaufen, wenn sie das Gefühl haben, das Schnäppchen ihres Lebens zu machen.“ Ansonsten kann sich Warten lohnen. Denn nicht nur Rabatte steigen unter Umständen wieder. Auch der spätere Wiederverkaufswert des neuen Autos kann höher sein. „Schließlich steht dann 2016 in den Papieren, nicht 2015“, erklärt Dudenhöffer. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar