Bei Rot über die Ampel : Welche Strafe droht mir?

Beim Überfahren von roten Ampeln drohen hohe Strafen und Führerscheinentzug. Doch erst bei einem "qualifizierten Rotlichtverstoß" wird es richtig teuer. In manchen Fällen kann ein Einspruch lohnen...

Bei Gelb noch schnell Gas geben? Das kann teuer werden und den Führerschein kosten.
Bei Gelb noch schnell Gas geben? Das kann teuer werden und den Führerschein kosten.Foto: dpa

Auf die Länge kommt es an: Wer bei Rot über die Ampel fährt, muss in jedem Fall mit einem Bußgeld rechnen. Doch richtig teuer wird es erst bei einem „qualifizierten“ Rotlichtverstoß. Der ist gegeben, wenn die Ampel länger als eine Sekunde Rot zeigte. Um ihn festzustellen, reicht eine Schätzung allerdings nicht aus, wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) unter Hinweis auf eine Entscheidung des Amtsgerichts Lüdinghausen mitteilt (Az.: 19 OWi-89 Js 1024/14-97/14).

In dem verhandelten Fall war ein Autofahrer bei Rot über eine Fußgängerampel gefahren. Dabei wurde er von einem Polizisten beobachtet, der privat unterwegs war. Er schätzte die Dauer der Rotphase auf mehr als eine Sekunde. Der Autofahrer erhielt einen Bußgeldbescheid über 250 Euro, gegen den er sich wehrte. Das Gericht gab dem Kläger insoweit Recht, als es nur einen „einfachen“ Rotlichtverstoß feststellte. Die Schätzung auch eines erfahrenen Polizisten reiche für die Feststellung eines „qualifizierten“ Verstoßes nicht aus. Der Polizist hätte die Zeit mindestens durch Zählen oder durch einen Blick auf die Uhr messen müssen.

Anders sieht es aus, wenn bei einem Rotlichtverstoß andere Verkehrsteilnehmer gefährdet oder sogar verletzt werden. Folgende Tabelle gibt Aufschluss über den Bußgeldkatalog 2015:

BeschreibungBußgeldPunkteFahrverbot
Ampel bei "Rot" überfahren90 €1
...mit Gefährdung200 €21 Monat
...mit Sachbeschädigung240 €21 Monat
Ampel bei schon länger als 1 Sekunde leuchtendem "Rot" überfahren200 €21 Monat & je nach Tatbegehung Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB möglich
...mit Gefährdung320 €21 Monat & je nach Tatbegehung Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB möglich
...mit Sachbeschädigung360 €21 Monat & je nach Tatbegehung Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB möglich
Nach rechts abbiegen ohne vorher zu halten an einer roten Ampel, an der rechts ein grüner Pfeil angebracht ist70 €1
...mit Gefährdung100 €1
...mit Verursachung eines Unfalls120 €1
Nach rechts abbiegen ohne vorher zu halten an einer roten Ampel, an der rechts ein grüner Pfeil angebracht ist und dabei den Fußgänger- oder Fahrradverkehr der freigegebenen Verkehrsrichtung behindern100 €1

Quelle: VFBV / Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V.

(dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

14 Kommentare

Neuester Kommentar