BMW erweitert Modellreihe : Der 4er wird zum Gran Coupé

Der lang erwartete Ausbau der Modellpalette des 4ers bietet mehr Raum für Passagiere und Gepäck. Auch den Allradantrieb xDrive soll es für den Viertürer geben.

Kann auch viertürig: BMW bringt den 4er in der lang erwarteten Version als Gran Coupé.
Kann auch viertürig: BMW bringt den 4er in der lang erwarteten Version als Gran Coupé.Foto: promo

Mit Vollgas in die nächste Nische: Nach Zweitürer und Cabrio wird es den 4er BMW künftig auch als Gran Coupé mit vier Türen geben. Die neue Spielart der Mittelklasse-Baureihe feiert ihre Premiere auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 6. bis 16. März) und kommt im Juni in den Handel, teilte der Hersteller mit. Der Grundpreis für die neue Einstiegsvariante 420i liegt dann bei 35 750 Euro. Damit kostet der Viertürer zwar 2100 Euro mehr als die Limousine des 3ers, ist aber genauso teuer wie das 4er Coupé.

Ähnlich wie beim 6er hat BMW für das Gran Coupé auch beim 4er die Dachlinie nur leicht angehoben und nach hinten verlängert. Ohne die Gesamtlänge von 4,64 Metern zu verändern, schafft das im Fond den nötigen Raum für zwei zusätzliche Türen mit rahmenlosen Scheiben - und damit auch zusätzlichen Platz für Passagiere. Außerdem wächst der Kofferraum gegenüber dem regulären Coupé laut BMW um 35 auf nunmehr 480 Liter.

420i mit 184 PS

Starten wird das Gran Coupé zunächst mit drei Benzinern und zwei Dieselmotoren, von denen jeweils die stärksten Vierzylinder auch mit dem Allradantrieb xDrive angeboten werden. Den Einstieg markiert der 420i mit einem 135 kW/184 PS starken Zweiliter-Vierzylinder. Im 428i kommt der gleiche Motor auf 280 kW/245 PS. Mit 225 kW/306 PS vorerst stärkster Benziner wird der drei Liter große Sechszylinder im 435i.

Als Selbstzünder stehen zunächst die beiden Zweiliter-Vierzylinder 418d mit 105 kW/143 PS und 420d mit 135 kW/184 PS in der Liste. Die Spitzengeschwindigkeiten liegen zwischen 213 und 250 km/h und die Verbrauchswerte je nach Motor- und Getriebevariante sowie Bereifung zwischen 4,5 Litern Diesel (CO2-Ausstoß 119 g/km) und 8,1 Litern Benzin (189 g/km). (dpa)

Die großen Vier hängen alle ab
Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes 2013, um zu erkennen: Der Wolfsburger war auch im letzten Jahr Liebling der deutschen Autokäufer, führte die Statistik mit 244 249 Verkäufen segmentübergreifend mit weitem Abstand an. Auch auf den folgenden Plätzen landen erwartungsgemäß die großen Hersteller.Weitere Bilder anzeigen
1 von 46Foto: promo
04.02.2014 14:18Der VW Golf als Verkaufsschlager - statt Leser-Votings braucht es da nur einen Blick auf die Neuzulassungsstatistik des...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar