BMW-Kombi feiert in Leipzig Premiere : Mehr Volumen für den 3er

Den neuen BMW 3er gibt es ab Herbst wieder als Touring. Ein gutes halbes Jahr nach der Limousine hat der Münchener Hersteller den Kombi enthüllt. Er feiert seine Publikumspremiere im Juni auf der Messe AMI in Leipzig.

Feiert Premiere in Leipzig: Der BMW 3er Touring.
Feiert Premiere in Leipzig: Der BMW 3er Touring.Foto: Hersteller

Gegenüber dem Vorgänger ist der Touring in der Länge um knapp zehn und beim Radstand um fünf Zentimeter gewachsen. Das schafft mehr Platz im Kofferraum, der um 35 auf 495 Liter wächst und auf bis zu 1500 Liter erweitert werden kann. Zudem sei das Gepäckabteil besser zu nutzen, meldet BMW. Die umklappbare Rücklehne der hinteren Sitzbank sei dreigeteilt, die automatische Heckklappe mit separat öffnender Scheibe ausgestattet.

Starten wird der 3er Touring laut BMW zunächst als 328i mit einem Vierzylinder-Benziner mit 180 kW/245 PS. Vom Beginn an werden auch zwei Diesel angeboten: Im 320d arbeitet ein Vierzylinder-Diesel mit 135 kW/184 PS, der aus der Limousine bekannt ist. Im 330d kommt ein drei Liter großer Sechszylinder mit 190 kW/258 PS neu ins Programm.

Die Motoren erreichen Geschwindigkeiten zwischen 230 und 250 km/h und verbrauchen mit der jeweils sparsamsten Kombination mit Automatikgetriebe zwischen 4,6 Litern Diesel und 6,5 Litern Benzin. Das entspricht CO2-Werten von 122 und 152 g/km. Zum Jahresende will BMW noch drei weitere Motoren aus der Limousine im Touring anbieten: Den 320i mit 135 kW/184 PS als Benziner sowie die Diesel 316d (85 kW/116 PS) und 318d (105 kW/143 PS). Preise nannte BMW noch nicht. (dpa)

BMWs Karbonsportler i8 in Bildern:

Karbon-Sportler an der Steckdose
Der i8 will zeigen, wo es lang geht in Sachen Elektromobilität. Schon die Optik verrät, dass es sich hier um einen Sportler reinster Güte handelt. Im Gegensatz zur ersten i8-Studie hat BMW dieses Mal auf zwei Notsitze verzichtet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 14
02.04.2012 15:45Der i8 will zeigen, wo es lang geht in Sachen Elektromobilität. Schon die Optik verrät, dass es sich hier um einen Sportler...

Von Kanten und Keilen: 100 Jahre Design von Bertone

Von Kurven und Keilen
Seit gut 100 Jahren ist Bertone ein Begriff für extravagantes, aber auch für massentaugliches Automobildesign. Ein Spagat, der nur wenige Designschmieden über die Zeit geschafft haben. Bertone hat den Weg von der Stellmacherei, also der Werkstatt für Pferdekutschen, zu einem innovativen Designzentrum des 21. Jahrhunderts gemeistert. Und das Turiner Unternehmen wusste dabei immer wieder zu überraschen mit Entwürfen, die Autoliebhaber in Verzückung versetzen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 45
08.05.2012 13:43Seit gut 100 Jahren ist Bertone ein Begriff für extravagantes, aber auch für massentaugliches Automobildesign. Ein Spagat, der nur...

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben