BMW : Saubere Diesel im Kommen

BMW baut eine Art Bluetec. Gerüchten zufolge ist es nicht ausgeschlossen, dass die ersten Harnstoff-Diesel ab kommendem Herbst auch in Deutschland angeboten werden.

Nach Mercedes, Audi und VW hat jetzt auch BMW die ersten sauberen Diesel für den US-Markt angekündigt – im Laufe des Jahres werden die X5- und die 3er-Baureihe mit einer weiterentwickelten Abgasanlage angeboten. Dafür ergänzen die Bayern die Abgasanlage um einen sogenannten SCR-Katalysator, der mit Hilfe einer Harnstoffeinspritzung die Stickoxide (NOx) im Abgas unter die strengen US-Grenzwerte drückt.

Was bei Mercedes „BlueTec“ und bei Audi „Clean Diesel“ heißt, soll bei BMW den Namen „BluePerformance“ tragen. Zum Einsatz kommt die Technik zunächst in Verbindung mit dem von zwei Turbos aufgeladenen Drei-Liter-Reihensechszylinder, der im X5 das Typkürzel 3.0 sd tragen und im 3er als 335 d geführt werden soll. Er leistet 265 PS.

Das für die Harnstoffeinspritzung benötigte Additiv „AdBlue“ lagert BMW in zwei zusätzlichen Tanks, die beim X5 im Motorraum und im Unterboden sowie beim 3er im Heck untergebracht sind. Sie haben laut BMW zusammen ein Fassungsvermögen von rund 23 Litern, das für die Fahrstrecke zwischen zwei Inspektionsintervallen ausreichen und bei Werkstattaufenthalten aufgefüllt werden soll.

Gerüchten zufolge ist es nicht ausgeschlossen, dass die ersten BMW-Harnstoff-Diesel ab kommendem Herbst auch in Deutschland angeboten werden. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben