Branchen-News : Markenzeichen

Tesla Roadster soll auch in Deutschland verkauft werden


Der amerikanische Autohersteller Tesla will seinen Elektro-Roadster auch in Europa verkaufen. Der offene Zweisitzer soll ab dem Herbst 2009 auch in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und in Skandinavien angeboten werden, meldet die Online-Ausgabe des „Daily Telegraph“. Das Fahrzeug soll dann knapp 100 000 Euro kosten. In den USA hat Tesla nach eigenen Angaben mittlerweile Aufträge für rund 1000 Fahrzeuge. Das Modell ist vom Sportwagen Lotus Elise abgeleitet und hat statt eines Verbrennungs- einen Elektromotor an Bord. Anstelle eines Kraftstofftanks gibt es eine Batterie.

Seats neuer Ibiza kommt im Juni zu den Händlern
Der neue Seat Ibiza soll Mitte Juni in Deutschland auf den Markt kommen – und sportlicher und designorientierter als der Vorgänger ausgelegt sein. So erhielt der Ibiza das neue Design der spanischen VW-Marke mit reliefbetonten Linien an der Flanke. Als Antrieb sind zunächst drei Benzin- und drei Dieselmotoren vorgesehen, die ein Spektrum von 70 bis 105 PS abdecken. Allerdings sei es denkbar, dass die Palette später durch leistungsstarke Cupra- und R-Varianten ergänzt wird. Alle Benziner kommen laut Seat auf einen CO2- Ausstoß von weniger als 160 g/km, alle Diesel auf weniger als 120 g Kohlendioxid pro km.

VW bringt Common-Rail-Diesel ab sofort auch in den Passat
Nach dem Geländewagen Tiguan erhält jetzt auch der VW Passat die neue Diesel-Generation mit Common-Rail-Einspritzung. Ab sofort ist das Mittelklasse-Modell mit einem zwei Liter großen Vierzylinder-TDI-Motor und 140 PS erhältlich. Laut VW verringert sich durch die neue Einspritztechnik der Durchschnittsverbrauch der Limousine um 0,7 Liter auf 5,8 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Ausstoß: 154 g/km). Das maximale Drehmoment beträgt 320 Newtonmeter. Die Preise für die neue Motorvariante beginnen bei 27600 Euro. Der Kombi Variant steht mit mindestens 28 750 Euro in der Liste.

Audi prüft die Marktchancen eines R8 mit Zwölfzylinder-Diesel
Audi denkt über eine Serienfertigung des R8 V12 TDI nach. Derzeit werden laut Hersteller Wirtschaftlichkeit und Marktchancen des ersten Supersportwagens mit Dieselmotor geprüft. Eine Entscheidung soll im Sommer fallen. Bekommt der Zweisitzer grünes Licht, könnte der Wagen in zwei Jahren in Serie gehen. Der sechs Liter große Zwölfzylinder erreicht eine Leistung von 500 PS und ein maximales Drehmoment von 1000 Newtonmetern. Damit beschleunigt der rund 1900 Kilogramm schwere Sportwagen nach Werksangaben in 4,2 Sekunden auf 100 km/h und erreicht ein Tempo von mehr als 300 km/h. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben