Chevrolet Corvette 427 Cabrio : Starker Abschluss

Zum Abschluss gibt es noch mal ein Sahnehäubchen: Zum Ende ihrer Laufzeit bringt Chevrolet die aktuelle Corvette als Editionsmodell 427 Cabrio nach Deutschland. Der Wagen ist ab sofort für mindestens 100 750 Euro bestellbar.

Der Nachfolger der Corvette steht schon in den Startlöchern. Aber bis dahin wird es die Corvette noch mal als Power-Cabrio in Deutschland geben.
Der Nachfolger der Corvette steht schon in den Startlöchern. Aber bis dahin wird es die Corvette noch mal als Power-Cabrio in...Foto: Hersteller

Ein 7,0 Liter großer V8-Motor mit 377 kW/512 PS mache den offenen Sportwagen zum stärksten Cabrio in der 60-jährigen Modellgeschichte. Der Achtzylinder, dessen Hubraum die Amerikaner mit 427 cubic inches angeben - daher der Name der Edition -, entwickelt ein maximales Drehmoment von 637 Newtonmetern und beschleunigt das Cabrio in 4,2 Sekunden auf 100 km/h. Das Spitzentempo gibt Chevrolet mit 307 km/h an, den Verbrauch mit 13,8 Litern (CO2-Ausstoß: 325 g/km).

Lange wird es das mit vielen Bauteilen aus Carbon und geänderten Schwellern leichter und windschnittiger gemachte Karbon allerdings nicht geben. Denn Chevrolet bereitet gerade den Generationswechsel der Corvette vor und wird im Januar auf der Motorshow in Detroit die siebte Auflage seines Klassikers enthüllen. Die startet zwar zunächst als Coupé, doch spätestens bis Ende 2013 wird auch ein neues Cabrio erwartet. (dpa)

Mit Plus ein Genuß
Ist schon Halbzeit? 2007 hat sich Audi endlich den lang ersehnten Sportwagen im Produktportfolio gegönnt. Und der kam gut an. Zunächst nur mit Achtzylindern bestückt folgte 2009 der Zehnzylinder in V-Form. Bei dem hat Audi nun mit dem R8 plus noch einen drauf gesetzt.
Weitere Bilder anzeigen
1 von 21Foto: APS
02.11.2012 14:09Ist schon Halbzeit? 2007 hat sich Audi endlich den lang ersehnten Sportwagen im Produktportfolio gegönnt. Und der kam gut an....

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar