CITROËN C5 : Zahlen und Fakten

MOTOREN

Drei Benziner und vier Diesel. Der 1,8- Liter-Einstiegs-Ottomotor leistet 125 PS (Drehmoment 170 Nm). Die 2-Liter-Version mit 16 Ventilen bringt es auf 140 PS (200 Nm), die Topversion ist der 3.0i mit 211 PS (290 Nm). Den Anfang macht der 1,6 Liter HDi (109 PS/240 Nm), gefolgt vom Volumenmodell 2,0 Liter HDi (136 PS/320 Nm). Stärker sind der 2,2-Liter-Bi-Turbo-Diesel HDi mit 170 PS (370 Nm) und der 2,7 Liter V6 HDi mit 204 PS (440 Nm).

AUSSTATTUNG

Angeboten werden vier Niveaus. Zur Ausstattungslinie „Style“ gehören sieben Airbags, ABS, ESP, Abbiegelicht, Geschwindigkeitsregler, elektrische Fensterheber und Außenspiegel. Ab „Confort“ gibt es zusätzlich eine Lordosenstütze für den Fahrer, außerdem

Nebelscheinwerfer und automatisch

anklappbare Spiegel. „Tendance“ wartet zudem mit einem MP3-fähigen CD-Radio auf. Die Topvariante „Exclusive“ enthält darüber hinaus eine Lordosenstütze mit Massagefunktion, Regensensor, Einparkhilfe und Lichtautomatik. Extra kosten: mitlenkende Bi-Xenon-Scheinwerfer (930 Euro), Bluetooth-Freisprecheinrichtung (260 Euro) und Navi (2260 Euro).

PREIS

Von 21 990 Euro für den 1,8-Liter-Benziner als Limousine bis 36 250 Euro für den V6 HDI mit Biturbo. Der 2-Liter-Diesel mit 6-Gang-Handschalter und 136 PS kostet 27 350 Euro. Der Kombi „Tourer“ ist jeweils 1100 Euro teurer. srw

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben