Auto : Dacias Studie: Die können auch anders

Bislang stand Dacia vor allem für sparsame Autos – jetzt entdeckt die rumänische Renault-Tochter offenbar auch das Thema Spaß und hat die Studie eines Cross-Over-Fahrzeugs gezeigt: Die Mischung aus Coupé, Großraumlimousine und Geländewagen trägt den Namen „Duster“. Er ist mit einer Länge von 4,25 Metern etwa so groß wie der Logan, ragt aber fast 1,50 Meter in die Höhe. Bei einem Radstand von 2,80 Metern soll die Studie Platz für vier Passagiere bieten, die durch gegenläufig angeschlagene Türen einen bequemen Zustieg haben. Der Kofferraum fasst laut Dacia 470 Liter – wem das nicht reicht, der kann den versetzt angeordneten Beifahrersitz unter den Fahrersitz schieben und so bis zu zwei Kubikmeter Stauraum sowie genügend Platz für den Transport eines stehenden Fahrrades schaffen. dpa

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar