DAS BIETET DER JAG : DAS BIETET DER JAG

DIE TAKTIK

Mit seinem Einstiegspreis von 73 400 Euro zielt der britische Roadster genau zwischen die beiden offenen Schwaben, dem 60 191 Euro teuren Porsche Boxster S mit 315 PS und dem 103 150 Euro teuren Porsche 911 Cabriolet mit 350 PS. Drei Motoren bieten die Briten seit der Markteinführung am vergangenen Wochenende an; allesamt mit Achtgangautomatik vom deutschen Spezialisten ZF, alle inklusive Start-Stopp.

DREILITER-V6-BENZINER

mit Kompressoraufladung in zwei Leistungsstufen: eine mit 340 PS (450 Nm Drehmoment bei 3555 bis 5000 Touren, von Null auf 100 km/h in 5,3 Sekunden, Spitze 260 km/h, Verbrauch 9,0 Liter, ab 73 400 Euro) und mit 380 PS (460 Nm bei 3500 bis 5000 Touren, von Null auf 100 km/h in 4,9 Sekunden, Spitze 275 km/h, Verbrauch 9,1 Liter, ab 84 900 Euro).

FÜNFLITER-V8-BENZINER

mit Kompressoraufladung mit 495 PS (625 Nm bei 2500 bis 5500 Touren, von Null auf 100 km/h in 4,3 Sekunden, Spitze 300 km/h, Verbrauch 11,1 Liter, ab 99 900 Euro).

DIE VORSCHAU

Während es unter der Knute des früheren Eigentümers Ford bergab ging, scheinen die Briten seit dem Verkauf an den indischen Unternehmer und Milliardär Tata zu neuer Höchstform aufzulaufen. Und so wird die Geschichte mit dem F-Type fortgesetzt werden: Ende 2014 folgt das Coupé mit einem der rassigsten Sportwagen-Hinterteile. Und um dem 911 noch mehr auf die Hinterräder zu rücken, startet ebenfalls im nächsten Jahr eine RS-Version mit 550 PS starkem Fünfliter-Kompressor-V8. Die Fans dürfen gespannt sein. rr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar