Das Comeback der Limousinen : Das Comeback der Limousinen

Foto: Abdruck fuer Pressezwecke honora
Foto: Abdruck fuer Pressezwecke honora

Wie war das noch mal? Deutschland einig Kombi-Land? Es gab Zeiten, da wurde die Limousine als eine Art Dinosaurier in der Welt der Kombis und Vans betrachtet. Altmodisch, nicht mehr zeitgemäß und unpraktisch sowieso. Gut, bei Luxus-Autos hatte diese Karosserieform natürlich noch ihren Platz. Aber jeder, der doch etwas kostenbewusst und praktisch veranlagt sei, der würde doch zu einem Kombi oder einem Van greifen. Aber offenbar haben da die Autohersteller etwas an der Kundschaft vorbei analysiert, wie die Erfolge der Audi A3 Limousine und des Mercedes CLA zeigen. Kleine, kompakte Limousinen im sportlichen Outfit liegen derzeit im Trend. Am besten funktioniert das Prinzip mit einem Schuss Coupé in der Dachlinie und die Kundschaft wird geradezu süchtig nach den schicken kleinen Autos. Und wer hätte Mercedes noch zu Beginn des Jahres solches Deisgn zugetraut. Und dann feiert im eisigen Januar auf der Fashion-Week in Berlin ein solches Auto seine Weltpremiere. Auch wir haben unsere Zweifel gehabt, ob sich ein solcher Mercedes überhaupt an die Stammkundschaft verkaufen lässt. Aber weit gefehlt, denn gerade der CLA ist dafür verantwortlich, dass die Marke mit dem Stern gegenüber BMW und Audi in diesem Jahr aufholen konnte. Und die Audi A3 Limousine? Keineswegs ein Abklatsch. Ganz im Gegenteil. Hier löst sich der A3 endlich auch von der Form her von seinem Plattform-Bruder, dem VW Golf und zeigt eine ungeahnte Eigenständigkeit. Aber diese Limousine sieht nicht nur gut aus. Im Innenraum steht sie dem größeren A4 in kaum etwas nach und von außen ist die A3 Limousine weniger spektakulär als der CLA. Dafür ist ihre Erscheinung eleganter und harmonischer ausgefallen. Auf jeden Fall sind beide ein Bereicherung im Straßenbild und die Limousine feiert das Comeback des Jahres.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar