DAS IST DIE ZUKUNFT : Sechs Zylinder sind kein Tabu mehr

Die Edelschmiede von Mercedes hat ehrgeizige Ziele: Bis 2012 soll der Flottenverbrauch von AMG um

30 Prozent sinken; bis 2015 soll es dann noch einmal um 20 Prozent hinuntergehen. Auf bisherigem Wege ist dieses Ziel nicht zu erreichen; da muss AMG in die Niederungen des Motorenbaus hinabsteigen. Sprich: Unter acht Zylindern gibt es auch bei AMG noch ein Leben!

Beispiel 1: Der neue 3,5-

Liter V6, der in der schweren S-Klasse mit seinen 306 PS nur 7,5 Liter verbraucht, könnte bald auch für AMG interessant werden. Das Aggregat sei zwar als Sauger konzipiert, eignet sich AMG-Insidern zufolge auch „für den künftigen Einsatz eines Turboladers“. Also für einen V6-AMG mit gut 400 PS und einem Verbrauch mit einer sechs vorm Komma!

Beispiel 2: Es geht noch tiefer, denn 2012 startet die neue Mercedes A-Klasse, die deutlich sportlicher werden wird.

Schon jetzt haben wir in Erfahrung bringen können, dass es von ihr eine AMG-Version geben wird – ein Vierzylinder (Turbo oder Kompressor) mit einer Leistung von mehr als 275 PS und einem Verbrauch von vermutlich unter sechs Litern pro 100 Kilometer. rr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben