Der neue Golf : Der sparsamste Diesel schluckt 4,5 Liter

Noch hat VW nicht jedes technische Detail des kommenden Golfs verraten. Und was bisher veröffentlicht wurde, soll wohl eher die Neugierde schüren, als zu konkreten Kaufentscheidungen animieren. Aber immerhin, einiges lässt sich zu den Motoren schon sagen.

Zum Start im Oktober wird der Golf zunächst mit vier Benzinern verfügbar sein – mit Leistungen von 80, 102, 122 und 160 PS. Die beiden größten davon gehören zu VWs aufgeladener 1,4-Liter-TSI-Familie, im Scirocco machte gerade das leistungsstärkste Aggregat einen ausgesprochen agilen Eindruck. Verbrauchswerte gibt es zu drei der Motoren:

80 PS: 6,4 Liter Super je 100 km (149 g CO2/km); 122 PS: 6,2 Liter Super (144 g/km); 160 PS: 6,3 Liter Super.

Was die Diesel angeht, so werden zwei Motoren zum Marktstart angeboten: Zwei Zwei-Liter-TDIs mit 110 und 140 PS, die der Hersteller als besonders leise und vibrationsarm annonciert. Verbrauch laut VW: 4,5 (119 g CO2/km) und 4,9 Liter Diesel (129 g/km) – jeweils 0,6 Liter weniger als die Vorgänger. Insgesamt strebt man ein Leistungsspektrum von 90 bis 170 PS an.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar