• Der neue Honda Accord: Drei Motoren, drei Linien und drei elektronische Helfer

Der neue Honda Accord : Drei Motoren, drei Linien und drei elektronische Helfer

DIE PALETTE



Honda bietet drei Motoren an, wobei die Benziner wahlweise als 6-Gang-Schalter oder mit Automatik zu haben sind; den Diesel gibt es nur als Schalter. Der kleine 2.0-Benziner bietet ähnliche Leistungswerte wie sein Vorgänger: 156 PS, Spitze 215 km/h, Verbrauch 7,2 Liter Super (170 g CO2). Die Preise liegen für die ungewöhnlich gut bestückte Basislinie „Comfort“ bei 24800,-/26100,- Euro (Limousine/Tourer) und bei 32825,- /34675,- Euro für die Rundum-und-mit-Allemausstattung „Executive“. Dazwischen liegt die Linie „Elegance“.

Der größere 2.4-Liter-Benziner ist nur als Executive zu haben und kostet ab 32750,-/ 34600,- Euro. Seine Daten: 201 PS, Spitze 227 km/h, Verbrauch 8,8 Liter (209 g CO2).

Der 2.2-Liter-Diesel profitiert von der mehrstufigen Einspritzung und bietet trotz guter Fahrleistungen (150 PS, 350 Newtonmeter Drehmoment ab 2000 Umdrehungen, Spitze 212 km/h) einen günstigen Verbrauch (5,6 Liter/148 g CO2). Der Diesel ist als Elegance ab 28675,-/29975,- Euro zu habhen; am oberen Ende der Preisliste steht wieder der Executive mit 32825,-/34675,- Euro.

ADVANCED SAFETY PAKET

Der aktive Spurhalteassistent LKAS erkennt bei Geschwindigkeiten zwischen 73 und 180 km/h via Kamera am Rückspiegel jede Abweichung von der Fahrspur, die zu gefährlichen Situationen führen könnte. Greift der Fahrer nicht ein, hilft das System mit spürbaren Lenkimpulsen, das Auto in die Fahrspur zurückzuführen.

CMBS ist ein Kollosionswarnsystem, das bereits im Legend und im CR-V eingesetzt wird. Es misst per Radar den Abstand zum Vorausfahrenden und warnt den Fahrer zunächst optisch und akustisch vor einer Kollision. Im Notfall leitet das System eine Notbremsung bis zu 60 Prozent der vollen Bremsleistung ein. Das soll einen Unfall vermeiden bzw. etwaige Auswirkungen vermindern.

Die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC berechnet den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und passt das Tempo nötigenfalls über Bremseingriffe so an, dass der Abstand konstant bleibt.

Die Assistenten werden als „Advanced Safety Paket“ für die Top-Ausstattung des Diesels und des großen Benziners angeboten. Der Preis dafür liegt bei 2450,- Euro.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar