Der neue Mercedes Sprinter : Auf Nummer sicher

Der Mercedes Sprinter ist längst ein Synonym für Transporter. Seit vielen Jahren prägt er das Bild auf unseren Straßen. Nun ist er das erste Nutzfahrzeug mit einem Seitenwind-Assistenten.

von
Jeder Job ist anders: Den Sprinter gibt es als Kastenwagen (oben), als Pritsche oder als Wagen mit extern zugekauften Aufbauten. Foto: sppr
Jeder Job ist anders: Den Sprinter gibt es als Kastenwagen (oben), als Pritsche oder als Wagen mit extern zugekauften Aufbauten....

Schade, es wird wohl ein Weilchen dauern, bis wir bei Robben & Wientjes in den Genuss des neuen Sprinter kommen werden. Das allgegenwärtige „Nutzfahrzeug“ mit dem Stern auf dem Kühlergrill hat nämlich serienmäßig ein Feature an Bord, dass uns Gelegenheits-Transporteuren so manche Schrecksekunde beim Möbeleinkauf oder beim Umzug ersparen würde: den Seitenwind-Assistenten. Diese Zusatzfunktion des Stabilitätsprogrammes ESP registriert mittels Sensoren, wenn auf Brücken oder beim Überholen von Lastwagen plötzlich Seitenwind auftritt. Blitzschnell bremst die Elektronik dann einzelne Räder ab und hilft, das Fahrzeug in der Spur zu halten.

Wir gut die Technik funktioniert, haben wir auf einem Versuchsgelände getestet: Im Autobahn-Tempo fuhren wir mehrfach mit dem alten, ohne den Seitenwind-Assistenten ausgestatteten Sprinter an einer Reihe von Windmaschinen vorbei. Die Aggregate simulierten eine Windböe von 100 km/h. Während das alte Modell ebenso heftig wie unvermittelt auf die rechte Spur gedrückt wurde, hielt der neue Sprinter ohne unser Zutun eindrucksvoll dagegen. Die Elektronik löst einen gezielten Lenkeingriff aus und verhindert damit das übermäßige Abdriften des Fahrzeugs.

Desaster mit dem Citan vergessen machen

Mit dem Seitenwind-Assistenten holt Mercedes eine Technik in den Transporter, die bislang nur in der S-Klasse und im Edel-SUV GL-Klasse angeboten wird. Selbstständige, denen die eigene Unversehrtheit und die der Mitarbeiter am Herzen liegt, können gegen Mehrpreis noch weitere Helfer einsetzen: Abstands-Warner, Totwinkel-, Fernlicht- und Spurhalteassistent werden als Einzel-Optionen oder in Paketen angeboten.

Mercedes muss darauf hoffen, mit der konsequenten Sicherheits-Politik für den Sprinter das Desaster mit dem Citan vergessen zu machen. Der in Allianz mit Renault gebaute Kangoo-Ableger war beim Crashtest vor einigen Monaten derart schlecht bewertet worden, dass eine Welle der Häme durchs Autoland zog.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar