• DER NEUE A4 ALLROAD QUATTRO: Wem der bekannte A4 zu gewöhnlich ist, zahlt 2000 Euro mehr

DER NEUE A4 ALLROAD QUATTRO : Wem der bekannte A4 zu gewöhnlich ist, zahlt 2000 Euro mehr

DIE MOTOREN

Wer bei einem A4 allroad quattro einen Benziner will, hat beim Marktstart keine besonders große Auswahl: Es gibt nur den 2.0 TFSI mit 211 PS und dem Doppelkupplungsgetriebe S tronic. Der Direkteinspritzer braucht 8,1 Liter auf 100 Kilometer und emittiert danei 189 g CO2/km. Für Diesel-Liebhaber gibt es zwei Alternativen: Der 2.0 TDI (mit manueller Sechsgangschaltung) leistet 170 PS, sein Verbrauch beträgt 6,4 l/100 km und der CO2-Ausstoß 169 g/km. Der 3.0 TDI hat mit 240 PS schon mehr Dampf auf der Kette. Dementsprechend größer ist auch der Durst mit 7,1 l/100 km. CO2: 189 g/km. Später werden dann Varianten mit Handschaltung bzw. S tronic und anderen Motoren (zum Beispiel 140 PS TDI) folgen.

AUSSTATTUNG & PREISE

Audis neuer Geländegänger A4 allroad quattro ist ab 38 950 Euro zu haben – das ist der Presi für den Zweiliter-TDI. Damit ist das Offroad-Modell 2000 Euro teurer als der herkömmliche A4-Avant. Neben dem erweiterten Stabilitätsprogramm ESP gibt es für diesen Preisunterschied einen Edelstahl-Unterbodenschutz und die etwas markantere Optik mit ausgestellten Radläufen und Kunststoff-Planken. Zusätzlich zur A4-Serienausstattung sind außerdem unter anderem die Dachreling, ein Lederlenkrad und eine Scheinwerfer-Reinigungsanlage. Der A4 allroad quattro 2.0 TFSI ist mit 42 550 Euro noch einmal deutlich teurer. An oberen Ende der Preisliste steht der 3.0 TDI, den es zu Beginn nur mit S tronic gibt – für 47 700 Euro. gomo

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar