Auto : Der Wagen steht bereit, Sir

Aston Martin hat den V8 Vantage noch etwas besser gemacht

Kaum hatten wir für unsere vorletzte Ausgabe den Vorgänger gefahren, da gab es auch schon den Nachfolger: Aston Martin hat den V8 Vantage überarbeitet. Die Leistung des britischen Sportlers ist im Zuge des Makeovers auf 426 PS gestiegen, als Drehmoment-Maximum liegen nun kernige 470 Newtonmeter an. Für zusätzliche Dynamik sorgt an Bord des schon vorher mit nicht eben schlechter Straßenlage versehenen Zweisitzers nun ein überarbeitetes Fahrwerk mit serienmäßigen 19-Zoll-Felgen – und wer noch mehr Kurvenhaftung will, kann ein optionales Sportspack bestellen.

Bei der Sportshift-Automatik hat Aston Martin auf Kritik reagiert und eine überarbeitete Version vorgelegt, dazu lässt sich der Vantage auch weiterhin mit Handschaltung ordern. Und auch die Schlüssel stammen jetzt nicht mehr von Ex-Konzernmutter Ford: Ein standesgemäßes System wurde in die neu gestaltete Mittelkonsole integriert. Ebenfalls dem Komfort dient ein Navigationssystem, das die Daten nun schneller von einer Festplatte einliest. Einziger Wermutstropfen: Auch der Preis des überarbeiteten Vantage ist neu. Der Einstieg kostet nun mindestens 114 000 Euro. kko

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar