• DIE NEUE MODELLGENERATION DES MERCEDES SPRINTER: Die Motoren werden sauberer – und die Preise steigen

DIE NEUE MODELLGENERATION DES MERCEDES SPRINTER : Die Motoren werden sauberer – und die Preise steigen

Beim Motorenprogramm vollzieht Daimler bereits die Umstellung auf Euro VI. Möglich wird das unter anderem durch den Einsatz eines SCR-Katalysators mit Ad-Blue-Harnstoffeinspritzung bei den Dieselmotorisierungen.

Neben den Vier- und Sechszylinder-Selbstzündern mit 70 kW/95 PS bis 140 kW/190 PS gibt es auch wieder einen 1,8-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 115 kW/156 PS, der auch in einer Erdgasversion aufgelegt wird.

Auch ans Design des Sprinters wurde Hand angelegt. So tritt die Front nun dank neuer Scheinwerfer und einem geänderten Kühlergrill im Stil des Lieferwagens Citan auf, kleinere Änderungen gibt es auch am Heck.

Bestellbar ist der geliftete Sprinter ab Juni, die Auslieferungen starten im September. Allerdings steigen die Preise gegenüber dem aktuellen Modell deutlich. Vor allem die Euro-VI-Technik sorgt für einen satten Aufschlag bis zu 1200 Euro. Bislang startet die Nettopreisliste für den Kastenwagen bei 26 620 Euro (brutto: 31 677 Euro).

Gebaut wird der Sprinter weiterhin unter anderem in den Werken in Ludwigsburg und Düsseldorf. Dort rollt er gemeinsam mit dem baugleichen VW Crafter vom Band. Dieser soll übrigens kein Lifting erhalten, im Laufe der kommenden Monate aber mit zusätzlichen Sicherheitssystemen aus dem Sprinter-Programm aufgerüstet werden.

Generell scheint die Ehe Mercedes-Volkswagen im Transporter-Geschäft vor dem Aus zu stehen. Die offizielle Kooperation läuft 2016 aus. Für die Zeit danach denkt VW darüber nach, ein selbst entwickeltes Nutzfahrzeug oberhalb der T5-Klasse ins Programm zu nehmen. sppr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar