DIE SICHERHEIT : Fußgängererkennung? Die kann Leben retten

Die Sicherheitsausstattung des V60 ist in dieser Klasse einmalig. Es gibt sie teils gegen Aufpreis (wie den Müdigkeits- und Tote-Winke-Warner), teils serienmäßig wie das City-Safety-System. Es bremst den S60 automatisch ab, wenn es der Fahrer versäumt, auf ein stoppendes oder langsamer werdendes Auto zu reagieren. Bis Tempo 15 ist der Volvo in der Lage, eine Kollision zu verhindern; bei höheren Geschwindigkeiten werden zumindest die Unfallfolgen minimiert. Die automatische, kamerabasierte Fußgängererkennung kostet extra. Steht jemand auf der Fahrbahn oder läuft jemand unerwartet vors Auto, leuchtet ein Signal in der Frontscheibe, ein schriller Warnton ertönt - und zugleich legt der V60 eine Vollbremsung hin, die der Fahrer allein nie und nimmer zu Wege bringen würde. eric

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben