Auto : DIE UMSETZUNG: KAROSSERIE, ANTRIEB UND FAHRWERK

WAS DIE KAROSSERIE AUSMACHT

Die Grundform. Der Panamera ist ein vollwertiger Reisewagen. Unter dem coupéhaften Dach sitzen vier Großgewachsene lässig und bequem – dank ausgeformter Wangen bei jedem Tempo. In den Gepäckraum passen 4 große Koffer (430 Liter).

Der Leichtbau. Für einen Sportwagenbauer gibt es nichts Wichtigeres. 25 Prozent aller Teile sind aus Leichtmetall oder Kunststoff; die blechbündigen Fensterrahmen und ein Trageelement an der Front sind aus teurem Magnesium. Der Panamera wiegt 1770 kg.

Die Aerodynamik. Der Unterboden ist glatt verkleidet. Der Heckspoiler fährt automatisch aus – beim Turbo ist er dreiteilig verstellbar.

Die Sitze. Hinten so komfortabel wie vorne, alle vier elektrisch verstellbar und (auf Wunsch) klimatisiert. Die Kopfstützen lassen sich nicht abnehmen. Lange Gegenstände lassen sich durchladen.

DIE BESONDERHEITEN DES ANTRIEBS

Starke Motoren. Drei Benzin-Direkteinspritzer stellt Porsche zur Wahl: zwei 400-PS-Sauger mit Heck- und Allradantrieb (Drehmoment 500 Nm/von 0 auf 100 km/h in 5,4 Sekunden), dazu ein Turbo mit 500 PS (700 Nm/ 4,2 Sek).

Schnelle Automatik. In der Oberklasse bietet sonst keiner ein Direktschaltgetriebe an. Das PDK ist außergewöhnlich kompakt gebaut und 15 Kilo leichter als eine konventionelle Automatik. Der siebte Gang ist sehr lang ausgelegt, der erste extrem kurz. Beim Anfahren ist die Schaltung von Gang 1 zu Gang 2 kaum wahrnehmbar.

Neues Thermomanagement. Der Motor wird schnell heiß, läuft also früh reibungs- und damit verbrauchsgünstig.

Verringerter Verbrauch. Weniger Fahrwiderstände und Reibung, das PDK und Start-Stopp-System – in Summe führt das zu Top-Werten von 10,8 bis 12,2 Liter.

DAS FÄLLT AM FAHRWERK AUF

Die Achsen. Porsche ist stolz auf sein Leichtbaufahrwerk, das „hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht“ und eine „feinfühlige Lenkung“ bieten soll.

Die Fahrprogramme. Fans kennen das: Auf Tastendruck zu „Sport“ oder zu „Sport Plus“ ändert sich alles: Ansprechverhalten des Motors, Overboost des Turbo, Schaltzeiten, Kraftverteilung, Querbeschleunigung und Wankausgleich. All das ist den Programmen hinterlegt – so schafft der Panamera den Spagat zwischen Reiseauto und Sportwagen. Das Sportfahrwerk. Beim Panamera sind Dämpfer und Federn mehrstufig schaltbar; im Sport-Plus-Modus lässt sich die Karosserie absenken. Eine Weltneuheit sind Luftfedern, denen man mehr oder weniger Volumen zugesteht – der Federweg ändert sich entsprechend.

Die Bremsen. Wie von den anderen Baureihen gewohnt: Sie sind groß und sie beißen zu. Die Ceramic-Bremsen sind 20 Kilo leichter als die aus Grauguss. eric

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben