• DIE WICHTIGSTE AUTO-SCHAU IN CHINA: Sehen und gesehen werden: Die Messe-Stars

DIE WICHTIGSTE AUTO-SCHAU IN CHINA : Sehen und gesehen werden: Die Messe-Stars

WIDER DIE VORURTEILE:

AUDI A3 LIMOUSINE

Also doch: Auch ein klassisches Stufenheck kann schön sein – jedenfalls in Form dieses A3. Die dritte Karosserievariante nach Dreitürer und Sportback startet hierzulande bei circa 25 000 Euro – zunächst mit zwei Benzinern (140 bzw. 180 PS) und einem Diesel (150 PS). Ende des Jahres folgt die Limousine als S3-Powerversion.

LETZTE RUNDE:

NEUER ALTER SUPERB

In China haben sie Premiere, im Juni starten Limousine und Kombi in Deutschland: Skoda hat den Superb noch einmal kräftig renoviert, bevor die ganz neue Generation kommt. Das Platzangebot bleibt unverschämt üppig, die Motoren werden bis zu 19 Prozent verbrauchsärmer und der Beifahrersitz soll auch von der Rückbank aus verstellbar sein.

GANZ VERSCHÄMT:

OPEL DARF ENDLICH

GM hat vor zwei Wochen versprochen, die Zügel zu lockern und Opel nach China zu lassen. Flugs haben die Rüsselsheimer einen kleinen Stand improvisiert und Flagge gezeigt.

KANN AUCH ANDERS:

PANAMERA ALS PLUG-IN

Porsche zeigt den moderat facegelifteten Panamera. Aufsehen erregt die Version als Hybrid-Plug-in. Die Kombi aus Dreiliter-Sechszylinder mit 333 PS und einem 95 PS starken Elektromotor bietet eine Systemleistung von 416 PS und einen kombinierten Verbrauch von 3,1 Liter. Start bei uns ist im Juli; Preise ab 110 409 Euro.

EXKLUSIV IN CHINA:

E-KLASSE LANGVERSION

Wie die gesamte E-Klasse wurde auch die Langversion geliftet. Sie wird in China und nur für China produziert. BMW verfolgt mit der langen 5er-Limousine dieselbe Taktik; Audi bietet nicht nur den A6, sondern auch den A4 mit verlängertem Radstand an. Grund der Steckung: Wer in China mit Chauffeur fährt, gilt als besonders wichtig – auch privat. eric

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar